31.10.01 14:03 Uhr
 11
 

Athen: Mixer wurde für Bombe gehalten - Bahnverkehr unterbrochen

Eine Sondereinheit der griechischen Polizei musste einen Sprengsatz besonderen Typs am Mittwoch entschärfen. Ein Haushaltsmixer in einer Plastiktasche wurde irrtümlich für einen Sprengsatz gehalten.

Der angebliche Sprengsatz wurde im U-Bahnhof von Athen gefunden. Aus Vorsicht wurde der Bahnhof zwei Stunden gesperrt. Tausende von Fahrgästen mussten auf die Freigabe der Polizei warten.

Der angebliche Sprengsatz wurde von der Spezialeinheit per Explosion entschärft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Minirockgesucht
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bombe, Athen
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freising: Frau entdeckt in Caritas-Strumpfschachtel 26.000 Euro
Sydney: Randalierer entfernen aus Zug sämtliche Sitze
Islands Präsident für ein Verbot von Pizza Hawaii



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW-Landesregierung: Bundesregierung soll Wahlkampfauftritt Erdogans verhindern
Neuer Reisepass von Innenminister de Maiziere vorgestellt
PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?