31.10.01 13:49 Uhr
 20
 

Nida-Rümelin erwartet den Start der Bundeskulturstiftung noch 2001

Kulturstaatsminister Nida-Rümelin glaubt daran, dass seine Bundeskulturstiftung noch Ende des Jahres 2001 in trockenen Tüchern landet und gestartet wird. In welcher Form wird beim Ministerpräsidenten-Treffen mit dem Bundeskanzler entschieden.

Es findet am 20. Dezember statt und dann sei klar, ob das Projekt 'mit oder ohne Länderbeteiligung' durchgezogen wird. Nida-Rümelin will zwar eigentlich ein gemeinsames Vorgehen, aber wenn die Länder nicht mitziehen, macht es der Bund alleine.

Bislang segneten die Bundesländer die Sache noch nicht ab, sie sollen aber auch bei einem Alleingang des Bundes im Stiftungsrat mitreden dürfen. Die Kulturhoheit haben zwar die Länder, aber das Innenministerium sieht keinen Verfassungskonflikt.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Start, 2001
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage zum Brexit: Briten-Mehrheit für EU-Verbleib
Meinung: Rot-Rot-Grün-Projekt in Berlin könnte Vorbild für Bundesrepublik sein
UN-Sicherheitsrat: Beratung über Jerusalem-Vorstoß



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arzt-Praxis der Zukunft: Diagnosen per Videochat
Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?