31.10.01 13:34 Uhr
 36
 

Taliban sprechen von 1500 Toten durch Luftschläge

Der Taliban-Botschafter in Pakistan behauptet, die US-Luftschläge hätten bisher 1500 Todesopfer gefordert - in Kandahar sei außerdem ein Krankenhaus getroffen worden.

Er fordert dazu auf, diesen Akt des Terrorismus zu unterlassen und beschuldigt die Terror-Allianz, nicht gegen den Terror zu kämpfen, sondern gegen die Taliban-Regierung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gawan1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Taliban
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Belastung für Partei": AfD-Spitze rückt von rechtem Björn Höcke ab
Wladimir Putin verteidigt Donald Trump und Prostituierte Russlands
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?