31.10.01 12:47 Uhr
 52
 

Amtsrichter: Verfassungsbedenken gegen die Wehrpflicht

In Düsseldorf äußerte ein Richter schwere Verfassungsbedenken gegen die Wehrpflicht und setzte sein Urteil gegen einen mutmaßlichen Fahnenflüchtigen aus.

Der Richter vertrat die Meinung, dass die Wehrpflicht bei der aktuellen politischen Lage Deutschlands grundsätzlich ein 'unverhältnismäßiger, weil nicht länger erforderlicher Eingriff in die Grundrechte' sei.

Außerdem sei die Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern nicht mehr gegeben, wenn Frauen zur Bundeswehr oder Zivildienst verpflichtet während Männer dazu gezwungen werden. Er sagte, die Wehrpflicht wäre eine Einschränkung im Leben eines Mannes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bsx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verfassung, Wehrpflicht
Quelle: www.duesseldorf-today.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Scharfe Kritik durch Sigmar Gabriel: USA sei keine Führungsmacht mehr
Angela Merkels "Bierzelt-Rede" sorgt in den USA für Schlagzeilen
Nach Besuch von Donald Trump nennt iranischer Führer Saudis "Idioten"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?