31.10.01 10:39 Uhr
 108
 

Stoiber will den "Kalifen von Köln" und seine Gefolgschaft ausweisen

Der bayerische Ministerpräsident Stoiber verlangt von der Bundesregierung, den Kalifen von Köln, Metin Kaplan, und seine 1100 Mitglieder auszuweisen.

Um zu einer Einigung bei der Abstimmung des zweiten Sicherheitspaketes von Otto Schilly zu kommen, müsste die Ausweisung vieler der 31000 islamistischen Extremisten möglich sein.

Am 7.November wird im Berliner Kabinett das Sicherheitspaket diskutiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TheCrete
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cottbus: Junger Syrer wegen Mordverdacht festgenommen
"Respekt vor Frauen" ist vielleicht rechtsextremes Gedankengut
3.500 fremdenfeindliche Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2016



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cottbus: Junger Syrer wegen Mordverdacht festgenommen
"Respekt vor Frauen" ist vielleicht rechtsextremes Gedankengut
Donald Trump: Nach seiner Exfrau ist er süchtig nach Penisverlängerungspillen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?