31.10.01 09:42 Uhr
 419
 

F1: Russland traut sich noch nicht, den Vertrag mit FIA zu unterzeichnen

Wie SN berichtet hat, hat die Stadt Moskau schon die benötigten Millionen für den Bau der geplanten Formel1- Strecke genehmigt. Aber den vorliegenden Vertrag mit der FIA hat man noch nicht unterzeichnet.

Noch nicht unterschrieben hat man, weil man in Moskau befürchtet, dass man nicht rechtzeitig fertig wird mit der Strecke. Man wolle warten, bis der Bau begonnen worden ist, dieses wäre dann Ende November.

Tourismus-Geschäftsführer Grigori Antioufeev, hat zwar zugegeben, dass man eigentlich schon früher beginnen wollte, aber er ist überzeugt, dass man pünktlich fertig werden wird.
Da die FIA die Strecke ja noch abnehmen muss vor dem ersten Rennen, ist der Zeitplan mittlerweile etwas eng.


WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Russland, Vertrag, FIA
Quelle: www.f1plus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erstmals nehmen Afrikaner im Bob teil
Fußball: Englischer Klub gibt seinem Spieler Mambo Trikot mit Rückennummer 5
FIFA-Prozess: Ex-Verbandschef soll Zeugen in Gerichtssaal mit Tod gedroht haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?