31.10.01 09:23 Uhr
 247
 

Protest gegen FBI: Fast 1000 Menschen seit Terroranschlägen verhaftet.

In den USA häufen sich die Beschwerden von Bürgerrechtlern über das Vorgehen des FBIs und der Regierung im Rahmen der Ermittlungen zu den Terroranschlägen vom 11. September.

So wurden bis jetzt fast 1000 Menschen im Rahmen der Ermittlungen verhaftet, doch die Öffentlichkeit erhält darüber kaum Informationen. Deshalb reichten nun einige Gruppierungen öffentlich Beschwerde bei Justizminister Ashcroft ein.

Die Justiz verweigert die Informationen mit Hinweis auf den Daten- und Personenschutz, während die Gruppierungen darauf bestehen zu erfahren, wer, wo und warum verhaftet wurde. Sie behaupten, es werde gegen geltendes Recht verstoßen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FReAK La Marsch
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Mensch, Haft, Terror, Protest, FBI
Quelle: www.wired.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sherlock"-Star Benedict Cumberbatch spielt Erfinder Thomas Edison
"Britney Ever After": Biopic über Skandale und Erfolge von Britney Spears
Nach Protesten: Roman Polanski verzichtet auf seinen Vorsitz bei Filmpreis



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: ADAC darf seinen Vereinsstatus behalten
Giftgas: Terroristen können tödliche Chemikalien gegen Bevölkerung einsetzen
USA: Engste Trump-Beraterin prügelt sich bei Amtseinführung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?