31.10.01 08:01 Uhr
 97
 

Elektronischer Blindenhund soll das Leben erleichtern

Hido Mori, ein japanischer Erfinder, hat einen elektronischen Blindenhund entworfen, der sogar auf bestimmte Strecken vorprogrammiert werden kann.
Ausgestattet mit Kamera und Sensoren kann er sogar Hinternisse erkennen und dementsprechend seinen Kurs ändern.

Mittels eines eingebauten Navigationssystems kann der Blindenhund die gegangenen Strecken speichern.


Der Erfinder will noch alleine in diesem Jahr 20 weitere Blindenhunde herstellen und hofft, dass in ca. vier Jahren seine Erfindung breite Akzeptanz und Anwendung findet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tapsie
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Leben, Elektro
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UNO: Entwicklungsfortschritt ist aus nichtwirtschaftlichen Gründen uneinheitlich
Fußball: Weltmeister André Schürrle schwört auf die Kraft von Chia-Samen
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?