31.10.01 04:55 Uhr
 37
 

WDR-Intendant Pleitgen will zensurfreie Kriegsberichterstattung

Der Chef des Westdeutschen Rundfunks,
Fritz Pleitgen, meint, man dürfe der Bevölkerung nichts vorenthalten, und müsse uneingeschränkt über Krisenherde
berichten können.

Militärs sehen es natürlich nicht gerne, wenn Journalisten von ihrem Tun frei berichten können.
Ohne glaubwürdige Reportagen, so dieser weiter, verliere die Politik aber das Vertrauen der Bevölkerung.


Wichtig sei außerdem, die Sichtweise anderer Völker, auch ausserhalb der westlichen Welt, zu vermitteln.
Dies sei sehr wichtig, um ihre Handlungen verstehen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kloppss
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krieg, WDR, Intendant
Quelle: seite1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Rassist": Türkischer Europaminister wütet auf Twitter gegen Sigmar Gabriel
Willst Du mit mir wählen? Russische Regierung bietet Dating-App zur Wahl an
"Lauter Einzelfälle?": Mauthausen Komitee listet Entgleisungen der FPÖ auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Rückreise-Tsunami": Hier gibt´s am Wochenende Stau
Rockstar Tommy Lee wird beim Sex auf Flugzeugtoilette erwischt
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?