30.10.01 23:25 Uhr
 378
 

Ulla Hahn wehrt sich gegen den Buch-Verriss durch Reich-Ranicki

Reich-Ranicki hatte kürzlich im 'Literarischen Quartett' das neueste Werk der Schriftstellerin Ulla Hahn ziemlich verrissen.

Die Schriftstellerin hält das aber für völlig ungerechtfertigt und wirft ihm sogar 'Rufmord' vor.

Sie habe zwar nichts gegen Kritik, die 'mit Ironie und einem Schuss Häme' vorgetragen wird, aber es sollte sachlich argumentiert werden.



Dass Reich-Ranicki ihr Buch 'Das verborgene Wort' auf das 'Plumpsklo reduziert' habe, spreche ihrer Ansicht nach eher dafür, dass er es überhaupt nicht erst gelesen hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Buch, Reich
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Edinburgh: Architekt baut bewohnbaren Zauberwürfel mit verschiebbaren Decken
Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europa bleibt weiter im Visier des IS
Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?