30.10.01 23:25 Uhr
 378
 

Ulla Hahn wehrt sich gegen den Buch-Verriss durch Reich-Ranicki

Reich-Ranicki hatte kürzlich im 'Literarischen Quartett' das neueste Werk der Schriftstellerin Ulla Hahn ziemlich verrissen.

Die Schriftstellerin hält das aber für völlig ungerechtfertigt und wirft ihm sogar 'Rufmord' vor.

Sie habe zwar nichts gegen Kritik, die 'mit Ironie und einem Schuss Häme' vorgetragen wird, aber es sollte sachlich argumentiert werden.



Dass Reich-Ranicki ihr Buch 'Das verborgene Wort' auf das 'Plumpsklo reduziert' habe, spreche ihrer Ansicht nach eher dafür, dass er es überhaupt nicht erst gelesen hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Buch, Reich
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?