30.10.01 22:26 Uhr
 14
 

USA: Terror schlecht für Werbefirmen

Werbekampagnen wurden geändert, damit niemand die Werbung mit der derzeitigen politischen Lage in Zusammenhang bringen kann. Auch in Zukunft müssen Projekte besser durchdacht werden.

Savoyen, eine Ski-Region in Frankreich, wird nun nicht mit Plastik-Schnee werben. Einige Milzbrand-Alarme hat es durch diese Beutelchen mit dem Plastik-Schnee schon gegeben. Fotos mit zufriedenen Kühen sollen dafür den Platz einnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Angelsneverdie
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Terror
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd
Google zahlt Frauen offenbar geringere Gehälter als Männern
Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alkohol am Steuer: Golfstar Tiger Woods festgenommen
Real analysiert heimlich Kundengesichter, die auf Werbung an der Kasse schauen
Scharfe Kritik durch Sigmar Gabriel: USA sei keine Führungsmacht mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?