30.10.01 19:13 Uhr
 55
 

Werder Bremen: Herzog will weg - Ailton mit Finanzproblemen

Probleme ganz unterschiedlicher Art beschäftigen derzeit zwei Akteure beim Erstligisten SV Werder Bremen. Andreas Herzog, ehemals der Spielmacher an der Weser, hat genug davon, fast nur noch auf der Auswechselbank zu sitzen.

Lieber heute als morgen würde der Österreicher den Verein verlassen und beim Matthäus-Klub Rapid Wien seine Karriere beenden, dort vielleicht auch noch einmal die Meisterschale in Händen halten. Mit Werder sei dies in absehbarer Zeit nicht drin.

Ganz anderes bewegt derzeit den Brasilianer Ailton, der an den Verein nach einer provozierten fünften gelben Karte 10.000 DM zu zahlen hat, dazu kommen Probleme mit Finanzbehörden seines Landes. Auch für ihn ist ein vorzeitiges Vertragsende denkbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: masusrb
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bremen, SV Werder Bremen, Finanz, Ailton, Finanzproblem
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry verlässt SV Werder Bremen
Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry verlässt SV Werder Bremen
Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?