30.10.01 19:05 Uhr
 46
 

Angst vor weiteren Anschlägen: US-Vize-Präsident in Sicherheit gebracht

Da man die Warnungen vor weiteren Terror-Anschlägen sehr ernst nimmt, wurde der US-Vizepräsident Dick Cheney bereits am Montag abend in ein sicheres Versteck gebracht.

Dies geschah, nachdem der Justizminister John Ashcroft auf einer Pressekonferenz bekannt gab, dass fundierte Beweise für weitere Anschläge vorliegen würden.

Man befürchtet Anschläge auf die USA oder auf US-Einrichtungen im Ausland.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Sicherheit, Präsident, Anschlag, Angst, Vize, Vizepräsident
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf
Hongkong: Fehlfunktion einer Riesen-Rolltreppe fordert 18 Verletzte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf
Neue Steuertipps sorgen für mehr Geld bei Selbstständigen und Unternehmern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?