30.10.01 18:45 Uhr
 10
 

Vorgetäuschte Geiselnahme: Brüder versuchten, Bank auszurauben

Im alkoholisierten Zustand versuchten zwei Brüder, 19 und 29 Jahre alt, die Kreissparkasse in Groß-Lafferde auszurauben. Gegen 11 Uhr betrat der Ältere das erste Mal die Bank, um sich eine Spardose zu holen. Nach dem er die Bank in verlassen hatte, kam der Jüngere.

Dieser zog einen Kontoauszug. Plötzlich trat der Ältere hinzu und bedrohte ihn mit dem Messer.Er forderte das Personal auf, ihm alles Geld auszuhändigen. Als diese nicht reagierten, wurden sie direkt mit dem Messer bedroht. Wieder keine Reaktion.

Wütend zogen beide ab. Unter wüsten Beschimpfungen kam der Ältere noch zwei Mal in die Bank zurück. Nachdem man ihn zu einem Gespräch bewegen konnte, gelang es dem Personal, das Messer an sich zu bringen. Beide Brüder wurden verhaftet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bank, Bruder, Geisel, Geiselnahme
Quelle: www.newsclick.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Gesetz verabschiedet: Führerscheinentzug bei Straftaten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?