30.10.01 16:36 Uhr
 840
 

Gericht verbietet Auslieferung von AOL-Software - mp3 ist schuld

Ein amerikanisches Gericht hat es AOL per einstweiliger Verfügung untersagt, die neue Software 6.0 an Kunden auszuliefern oder anzubieten.

Hintergrund ist der Vorwurf der Firma PlayMedia Systems, die AOL vorwirft, Software des Unternehmens in der AOL-Software unerlaubt zu verwenden. PlayMedia stellt mp3-Encoding-Software her, die unter dem Kürzel AMP bekannt ist.

Nachdem AOL vor einiger Zeit die Firma Nullsoft (Winamp) übernommen hatte, sind deren Programme auch Bestandteil der AOL-Software. Doch die von PlayMedia erteilten Lizenzen galten nur für die Firma Nullsoft. Schon am 17.Mai hatte man Klage eingereicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Gericht, Software, Auslieferung
Quelle: www.iii.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gerichtsurteil - Kein Datenausgleich zwischen Facebook und WhatsApp
Lara Croft ist zurück: "Tomb Raider" kann nun im Browser gespielt werden
Achtung beim Druckerkauf: so zocken Hersteller ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischers Instagram verärgert Fans
Bildnis von Altkanzler Helmut Schmidt ab 2018 auf einer Zwei-Euro-Münze
Berlin: Buhrufe gegen Ivanka Trump?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?