30.10.01 15:05 Uhr
 116
 

Internet-Wurm Nimda ist in neuer Variante wieder da

Der Gefürchtete Internet-Wurm Nimda ist in einer neuen Variante aufgetaucht. Der Antiviren-Software-Hersteller Kaspersky Lab hat nun die bereits fünfte Variante vom Nimda-Wurm entdeckt. Sie trägt den Namen 'Nimda.e'.


Betroffen sind nur Microsoft-Windows-Systeme, bei denen der Wurm über 20 bekannte Sicherheitslücken gnadenlos ausnutzt. Alleine das Anschauen der E-Mail reicht schon aus, um den Wurm zu aktivieren.

In Unternehmensnetzen sucht der Wurm selbständig nach möglichen Rechnern, die er infizieren kann. Wie schon beim Vorgänger, reicht schon das Besuchen einer Infizierten Internetseite, um den Wurm auf sein System zu bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vette
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Wurm, Variante, Variant
Quelle: www.internetworld.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern
EU-Kommission: Nervige Cookie-Warnungen sollen wieder weg



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft
Täter Deutsche: Wenige Wochen alter Junge zu Tode vergewaltigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?