30.10.01 13:43 Uhr
 16
 

Zürich: 6,8 Millionen für Genlabor - Freisetzung bewilligt

Ein klares Votum für die Genforschung hat das Regionalparlament des Kantons Zürich gefällt: 5,6 Millionen Franken (6,8 Mio Mark) investiert der Kanton für Genforschung an der Uni Zürich.

Es entsteht ein Pflanzenhaus mit Labor für Genforschung. Prinzipiell bewilligt wurden auch Freisetzungsversuche der veränderten Pflanzen. Allerdings liegt hier die letzte Entscheidungsbefugnis beim Bund.

Gestärkt werden soll mit der Investition der Forschungsstandort in der deutschen Schweiz. Einspruch erhoben lediglich die Grünen, die aber auch im komplizierten Schweizer Proporz-Wahlsystem nicht ins Gewicht fallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Million, Zürich
Quelle: www.azonline.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?