30.10.01 13:43 Uhr
 16
 

Zürich: 6,8 Millionen für Genlabor - Freisetzung bewilligt

Ein klares Votum für die Genforschung hat das Regionalparlament des Kantons Zürich gefällt: 5,6 Millionen Franken (6,8 Mio Mark) investiert der Kanton für Genforschung an der Uni Zürich.

Es entsteht ein Pflanzenhaus mit Labor für Genforschung. Prinzipiell bewilligt wurden auch Freisetzungsversuche der veränderten Pflanzen. Allerdings liegt hier die letzte Entscheidungsbefugnis beim Bund.

Gestärkt werden soll mit der Investition der Forschungsstandort in der deutschen Schweiz. Einspruch erhoben lediglich die Grünen, die aber auch im komplizierten Schweizer Proporz-Wahlsystem nicht ins Gewicht fallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Million, Zürich
Quelle: www.azonline.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Horst Seehofer lobt Angela Merkel: "Sie hält die freie Welt zusammen"
AfD-Vorsitzende Frauke Petry zeigt neugeborenen Sohn auf Wahlkampfplakat
Kolumne: Trauen sich die Grünen in Berlin nicht, eine besetzte Schule zu räumen?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

14-jährige Tochter von Til Schweiger empört mit freizügigen Instagram-Fotos
Frank Elstners Twitterbeschwerde an Air Berlin führt zu absurden Antworten
China: Autodieb überrascht Besitzer beim Sex in Wagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?