30.10.01 13:23 Uhr
 29
 

Nordirirscher Protestant vor den Augen seiner Freundin erschossen

In der Nacht zum Dienstag wurde in Belfast/London ein 30-jähriger nordirischer Protestant vor den Augen seiner Freundin erschossen. Die Polizei geht von einem terroristischen Hintergrund aus.

Verantwortlich für diesen Anschlag seien vermutlich Anhänger katholischer Paramilitärs. Zwei Täter schossen auf den 30-Jährigen, als er sich von seiner im Auto sitzenden Freundin verabschiedete. Sie blieb unverletzt.

Des weiteren gab es eine Bombenexplosion in einem von zwei maskierten und bewaffneten Männern gekaperten Linienbus, der am Montagabend vor einer Polizeistation explodierte. Verletzt wurde jedoch niemand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LosPablos
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Freund, Protest, Auge, Protestant
Quelle: www.main-rheiner.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?