30.10.01 11:29 Uhr
 103
 

Schon vier Todesfälle dieses Jahr im indonesischen Boxsport

Der 19 Jahre alte Donny Maramis verstarb am Sonntag im Krankenhaus an den Folgen der Schläge, die er sich in einem vorangegangenen Boxkampf in Jakarta einfing.

Während dem Kampf ging er nach einem rechten Haken seines Gegners in der siebten Runde zu Boden. Anschließend wurde der bewusstlose Boxer ins Krankenhaus gebracht, wo er seinen Verletzungen erlag.

Maramis ist dieses Jahr in Indonesien bereits der vierte Boxer der einen Kampf nicht überlebte. Seit 1990 sind insgesamt acht Todesfälle durch im Kampf erlittene Verletzungen zu beklagen.


WebReporter: Kreuzeiche
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Jahr, Todesfall
Quelle: www.sport1.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold
Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?