30.10.01 09:30 Uhr
 4
 

Synthes-Stratec verkauft Gelenkersatz-Sparte

Das schweizer Unternehmen Synthes-Stratec, ein Hersteller medizinischer Geräte, will sich auf sein Kerngeschäft Osteosynthese konzentrieren und veräußert seine europäische Sparte für künstlichen Gelenkersatz. Die Division wird von Biomet Merck akquiriert, einem Gemeinschaftsunternehmen der Biomet Inc und der Merck KGaA.

Synthes-Stratec veröffentlichte am 17. Oktober 2001 seine Ergebnisse für die ersten neun Monate. Der Gesamtumsatz wuchs von 929,0 Mio. Franken im Vorjahreszeitraum um 19,8 Prozent auf 1,169 Mrd. Franken.

Die Aktien fielen in Zürich um 0,46 Prozent und schlossen bei 1.075 CHF.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gelenk
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?