30.10.01 08:40 Uhr
 3
 

Plaut veröffentlicht Neun-Monatszahlen

Die Plaut AG konnte in den ersten neun Monaten 2001 einen Umsatz von 216,0 Mio. Euro erwirtschaften, was einer Steigerung von 4,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr (206,0 Mio. Euro) entspricht. Der im dritten Quartal erzielte Umsatz von 65,4 Mio. Euro stellt jedoch einen Rückgang von 11,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr (73,8 Mio. Euro) dar, womit die Umsatzerwartungen unterschritten wurden.

Der Gewinn vor Zinsen, Abschreibungen, Restrukturierungskosten und Steuern (EBITDA) reduzierte sich im dritten Quartal auf 1,9 Mio. Euro (Vorjahr: 8,5 Mio. Euro), das EBITDA für die ersten neun Monate betrug 7,6 Mio. Euro nach 18,8 Mio. Euro im Vorjahr.

Die durch das Restrukturierungsprogramm 'TargetTen' anfallenden Kosten belaufen sich für das dritte Quartal auf 1,8 Mio. Euro. Somit entsteht im dritten Quartal ein konsolidierter Verlust nach Steuern und Restrukturierungsaufwendungen von 3,5 Mio. Euro, was einemVerlust von 0,17 Euro pro Aktie entspricht (2000: Gewinn von 5,0 Mio. Euro bzw. 0,25 Euro pro Aktie). In den ersten neun Monaten 2001 betrug der Fehlbetrag 9,1 Mio. Euro bzw. 0,46 Euro pro Aktie,verglichen mit einem Gewinn von 8,8 Mio. Euro oder 0,44 Euro pro Aktie im Vorjahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Monat
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?