30.10.01 08:20 Uhr
 2
 

E.ON erwartet höheres Betriebsergebnis

Die E.ON AG teilte heute mit, dass vor dem Hintergrund eines aktuell erheblich schlechteren Marktumfelds die Degussa AG, der E.ON-Chemiebereich, ein Betriebsergebnis deutlich unter Vorjahr erwartet. Trotz dieser revidierten Ergebniserwartung geht E.ON allerdings weiterhin davon aus, in 2001 das Konzern-Betriebsergebnis des Vorjahres deutlich zu übertreffen.

Darüber hinaus meldete das Unternehmen, dass es Anfang 2002 von der Vodafone AG deren 23,6-prozentigen Anteil an der Bergemann GmbH erwirbt. Diese Beteiligung entspricht durchgerechnet rund 8,2 Prozent an Ruhrgas. Der Kaufpreis beträgt 850 Mio. Euro zuzüglich der anteiligen Dividende für das laufende Geschäftsjahr. Die Transaktion bedarf noch der Zustimmung des E.ON-Aufsichtsrates.

Erst im Juli hatte E.ON mit BP vereinbart, ebenfalls Anfang 2002 im Zuge einer Kapitalerhöhung 51 Prozent an der BP-Tochter Gelsenberg zu übernehmen. Gelsenberg hält insgesamt 25,5 Prozent an Ruhrgas.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Betrieb
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Börsenfusion zwischen Frankfurt und London droht zu scheitern
Donald Trump bekommt 110.000 Euro Rente von Schauspielergewerkschaft SAG
München: Stadt muss an eigene Stadtsparkasse Strafzinsen bezahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schuldspruch "Mord" bei illegalem Autorennen mit Todesopfer
Köln: Junges Ehepaar wurde tot in seiner Wohnung gefunden
Börsenfusion zwischen Frankfurt und London droht zu scheitern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?