30.10.01 06:53 Uhr
 116
 

Hund hielt verängstigte Familie gefangen

Ein aufgebrachter Staffordshire Bull-Terrier hielt eine Familie in ihrem Haus gefangen. Zunächst zertrümmerte er ein Gartentörchen, dann versuchte er durch die Katzentür in das Haus zu gelangen.

Er riss sie aus den Angeln und versuchte sie dann größer zu machen, indem er sie abnagte. Als er so schliesslich ins Haus gelangt war, randalierte er weiter. Die völlig verängstigte Familie samt zwei Kinder schloss sich selbst im Wohnzimmer ein.

Der Hund lief weiter durch das Haus und randalierte. Schliesslich gelang es ihnen die Polizei zu rufen. Später stellte sich heraus, dass der Hund durch ein Feuerwerk erschreckt worden war. Er wurde zurück zu seinem Besitzer gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hund, Familie
Quelle: www.thesun.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Randale-Ronny ist zurück in Brandenburg: Problemstorch nervt wieder
Berlin: Tierpark bekommt zwei neue Pandas aus China
Australien: Dreibeiniges Mädchen wurde operiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?