30.10.01 04:52 Uhr
 19
 

Bericht über Polizeigewalt in Süd-Afrika veröffentlicht

Ein gestern vorgelegter Bericht des Centre for the study of Violation and Reconciliation, spricht von fast 2000 seit April 1997 durch Polizisten erschossenen Verdächtigen.

Der Bericht wurde als Beweismittel für einen Prozeß vor dem Verfassungs-Gericht Südafrikas vorgelegt, in dem die Rechtmäßigkeit des Artikels 49 geprüft wird. Der Transkei Supremecourt hatte zuvor den Artikel für verfassungswidrig erklärt.

Artikel 49 regelt das Polizei-Verhalten in sogenannten „run and shoot“-Situationen. Er erlaubt die Erschießung eines Verdächtigen, falls sich dieser seiner Festnahme widersetzt.


WebReporter: shadowbox587
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Bericht, Afrika
Quelle: news.24.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?