30.10.01 04:51 Uhr
 46
 

Deutscher Archäologe findet 5000 Jahre alte Kupferaxt

Entdeckt hat er diese auf einem Acker
bei Reiffenhausen, einem Gelände, wo demnächst die 38 Kilometer lange Autobahn von Göttingen nach Halle gebaut werden soll.

Nach seinen eigenen Angaben wusste er sofort um die Exklusivität des
Fundes, da die Metallbearbeitung im mittleren Europa erst vor ca. 3800 Jahren bekannt wurde.

Bisher wurde erst die Existenz von zwölf anderen, ähnlichen Exemplaren in Europa bekannt, bei denen aber der Ort der Entdeckung nicht mehr verifiziert werden konnte. Es wird davon ausgegangen, dass die Waffe als Grabbeigabe diente.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kloppss
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutsch, Deutscher, Archäologe, Kupfer
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?