30.10.01 04:39 Uhr
 116
 

FBI: Internet-Überwachung durch Umleitung über zentrale Server

Laut Stewart Baker, einem früheren Mitarbeiter der National Security Agency, möchte das FBI erreichen, dass der gesamte Internet-Verkehr über zentrale Server geleitet wird um E-Mails besser überwachen zu können.

Auf Nachfrage sagte ein Sprecher des FBI, dass ihm keine Informationen über dieses Vorhaben bekannt seien. Er gab jedoch an, dass das FBI alles was nach dem neuen Anti-Terror-Gesetz erlaubt ist, unternehmen werde.

Amerikanische Rechtsexperten sehen in dem Vorhaben einen Verstoß gegen die Anti-Terror-Gesetze von Präsident George Bush, da die Architektur des Internets dafür grundlegend geändert werden müsste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swaggy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, FBI, Überwachung, Server
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?