29.10.01 20:29 Uhr
 169
 

Webseiten der Freiheitlichen Partei gehackt und Sexbilder gepostet

Schon einmal in diesem Jahr gab es Hackerangriffe auf die Webseiten der Freiheitlichen Partei Österreichs. Ein Hacker postete auf den Salzburger-Websites der FPÖ Jörg Haider mit Hitler-Bärtchen.

Heute passierte es wieder und auf den URL's http://www.fpoe.at/... und http://www.freiheitlichefrauen.at konnte man entblößte Frauenkörper betrachten.

'Technische Probleme' sind daran Schuld, gibt sich die FPÖ ahnungslos, es gibt aber bei der URL der freiheitlichen Frauen eine DNS-Umstellung. Von dem Unternehmen das die Seiten betreut, gibt es kein Statement dazu.


WebReporter: grafikwelt
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Partei, Webseite, Freiheit
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?