29.10.01 20:25 Uhr
 24
 

EU-Außenminister sorgen sich um Anti-Terror-Koalition

Auf einem Treffen in Luxemburg äußerten sich die EU-Außenminister besorgt um den Bestand der Anti-Terror-Koalition.
Der schwelende Konflikt im Nahen Osten sei eine Gefahr für den Bestand der internationalen Anti-Terror-Koalition.

Die Minister registrierten zudem, dass auch in der Öffentlichkeit die Bedenken gegenüber den Angriffen auf die Taliban wachsen.
Die EU werde sich daher weiter in Nahost engagieren und außerdem 310 Millionen Euro für die Flüchtlingshilfe ausgeben.

Einigung herrschte aber unter den EU-Minister darüber, dass die Solidarität gegenüber den USA weiterhin bestehe. Alle Beteiligten müssten nun 'die Nerven behalten'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hollik
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Terror, Koalition, Außenminister, Außen
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trumps Schwiegersohn soll Amt für Innovation leiten
USA: Demokraten wollen Republikaner nach Gesundheitsreformblamage helfen
CDU verdankt Erfolg Im Saarland älteren Menschen und ehemaligen Nichtwählern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Studentin Malina Klaar ist weiterhin vermisst - Suche geht weiter
Bayern: In Auto eingesperrte Katze ruft per SOS-Taste die Polizei
Berlin: Diebe klauen größte Münze der Welt im Wert von einer Million Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?