29.10.01 19:57 Uhr
 25
 

Mehrteilige US-Show : Ein Medium will mit den Toten der NY-Tragödie sprechen

Man nenne es geschmacklos. Man nenne es Verhöhnung. Jedenfalls will ein Medium in den Vereinigten Staaten eine Sèance via TV mit Angehörigen der World Trade Center-Opfer.

In der an die John Edward-Show gekoppelte Show will man versuchen mit den durch die Anschläge zu Tode gekommenen Menschen zu kommunizieren. Produzenten schwören, dass das Event geschmackvoll von Statten gehen wird.

Angeblich haben die Angehörigen um diese Umsetzung der Show ersucht. Auf Schlagzeilen-Journalismus soll verzichtet werden. Mehrere Episoden seien bereits für den November diesen Jahres geplant.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: martinsabutsch
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Show, Medium, Tragödie
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Manchester: Ariana Grande will Benefizkonzert veranstalten
Schauspieler Ben Stiller und Ehefrau Christine Taylor trennen sich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?