29.10.01 19:00 Uhr
 11
 

Schwedischer Demonstrant muss für 8 Monate hinter Gitter

Ein 20-jähriger Demonstrant aus Schweden wurde heute zu acht Monaten Haft verurteilt, nachdem er Mitte Juni an den Ausschreitungen bei EU-Gipfel in Göteborg teilnahm. Hierbei erlitt selbiger einen Bauchschuss aus der Dienstwaffen eines Polizisten.

Laut dem Gericht hat der junge Schwede gewalttätig randaliert und einen Beamten bedroht, was der Angeklagte jedoch verneinte.

Während der Krawalle wurden damals 560 Personen in Gewahrsam genommen, über 20 von ihnen erhielten Haftstrafen von mindestens fünf Monaten. Über 90 Personen wurden bei Zusammenstößen zwischen Polizei und Demonstranten verletzt.


WebReporter: darkcoder
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Monat, Demonstrant, Gitter
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?