29.10.01 18:56 Uhr
 166
 

Kinderporno im TV - Staatsanwaltschaft in Italien ermittelt.

Drei ehemals führende Fernsehredakteure, sowie weitere fünf Mitarbeiter eines italienischen Fernsehsenders und drei Polizisten müssen mit einer Anklage wegen der Verbreitung von Kinderpornografie via TV rechnen.

Die Polizisten werden verdächtigt, Fotos die als Dokumentarfotos gedacht waren, dem Sender zur Verfügung gestellt zu haben.

Der italienische Sender RAI und Telemontecarlo hatten darüber berichtet, dass ein Kinderpornoring ausgehoben wurde und dabei extreme Gewaltzenen zur besten Sendezeit gebracht.


WebReporter: Vw-aRsCh
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: TV, Italien, Staat, Staatsanwaltschaft, Kinderporno, Staatsanwalt
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?