29.10.01 17:55 Uhr
 79
 

Hotmail bald nicht mehr vollständig kostenlos

Laut der Zeitschrift PC-World plant Microsoft, Teile ihres bisher kostenlosen Dienstes Hotmail mit einer Gebühr zu versehen. Für 12,95 Dollar soll man dann ein größeres Postfach erhalten (8 anstatt 2 MB).

Bisher ist allerdings noch unklar, ob dieses Modell auch in Deutschland zum Zuge kommt.


Microsoft ist nicht das erste Unternehmen, welches eine Gebühr einführen möchte. Zahlreiche Unternehmen gingen bereits diesen Schritt. Zuletzt stellte Yahoo seinen Free-Mail-Dienst um und ermöglichte Ihren Usern ein größeres Postfach für ca. 40,00 DM.


WebReporter: pmnicky
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hotmail
Quelle: www.internetworld.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Webseite "facebookjailed.com" deckt Sexismus bei Facebook auf
Neues Google-Projekt: Krabben-Streetview



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn
Champions League: Bayern München in Achtelfinale gegen Besiktas Istanbul gelost
Benjamin Netanyahu fordert von EU Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?