29.10.01 16:54 Uhr
 27
 

Terror-Angst fördert Telekommunikation

Die Angst vor Terroranschlägen scheint sich auf die Kommunikation fördernd auszuwirken. So stieg seit dem 11. September die Anzahl vermittelter Telefonminuten laut Ron Sommer zweistellig.

Auch die Aktien von Telekom, Vodafone und anderen Anbietern konnten nun starke Gewinne verbuchen.

Die Förderung der Telekommunikation scheint an dem Verlangen von Informationsaustausch zu liegen und an der Angst vor Flügen, weshalb nun mehr Ferngespräche geführt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Oktopus
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Terror, Telekom, Angst, Telekommunikation
Quelle: www.teltarif.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Amazon startet mit Lebensmittelladen ohne Kasse und keinen Schlangen mehr
American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook
Verfassungsgerichtsurteil: AKW-Betreiber haben Recht auf Entschädigung
Polizist droht Strafe: Kanzlerin auf AfD-Veranstaltung "kriminell" genannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?