29.10.01 16:45 Uhr
 51
 

Zwei Hundekadaver, 22 Schäferhunde und sieben Kampfhunde sichergestellt

Die Polizei ermittelt gegen Frank H. (43) in mehrfacher Ausführung (Tierschutz, Lebensmittelrecht, Umweltdelikte und Artenschutz), dazu kommen noch mal mehrfache Anzeigen, wie unerlaubte Haltung von Kampfhunden und vergrabene Hundekadaver im Garten.

Durch Gerichtsbeschluss wurde eine Durchsuchungsbefehl erzwungen. Es wurde eine Hündin mit sechs Welpen sichergestellt, zwei Kadaver ebenfalls. Die 22 Schäferhunde wurden auf engstem Raum gehalten.

Es geht dabei nicht nur um die Hygiene, sondern auch um den Ernährungs- und Pflegezustand. Urkundenfälschung und gefälschte Pässe gehören natürlich auch dazu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: onlyoneh@sn
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Kampf, Kampfhund
Quelle: www.freenet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung
Nackte Gummi-Nippel und Brüste: Feministin setzt Zeichen gegen "Slut Shaming"
Indischer Politiker schlägt auf Flug mit Sandale auf Steward ein