29.10.01 16:37 Uhr
 5
 

Profitiert Harris von JSF-Projekt von Lockheed?

Die Harris Corp., ein Anbieter von Kommunikations-Ausrüstung für Sprach-, Daten- und Video-Anwendungen, meldete am Montag, dass sie aus dem Joint Strike Fighter (JSF)-Projekt der Lockheed Martin Corp. einen Auftragseingang von rund 2 Mrd. Dollar erwartet.

Das Unternehmen rechnet damit, dass man mit dem Design und der Produktion von Avionik-Infrastruktur, Bildverarbeitungs- sowie digitaler Landkarten-Software der nächsten Generation beauftragt wird.

Am Freitag hat Lockheed Martin den Zuschlag für den 200 Mrd. Dollar-Auftrag erhalten, der die Entwicklung des fortschrittlichen Kampfjets vorsieht. Man hat sich damit gegen den Flugzeughersteller Boeing durchgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Projekt, Profi, Profit
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA ziehen sich aus dem transpazifischen Handelsabkommen TPP zurück
Deutscher Jagdverband spricht sich für Katzensteuer aus
Halle (Saale): Von 100 eingestellten Flüchtlingen kommt nur noch einer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko will die USA nicht Mehr
China total Perplex: Trump war nicht eingeplant