29.10.01 16:28 Uhr
 28
 

Streit um neues "Atlantic City": Dürfen Indianer Casinos betreiben?

Im US-Bundesstaat New York droht ein Rechtsstreit um die Frage, ob vor den Toren New York Citys ein neues 'Atlantic City' entstehen darf, nachdem das Parlament die Genehmigung dreier, von Indianern geführter Casinos in den Catskills beschloss.

Gerichtliche Auseinandersetzungen, Regierungsverhandlungen und eine noch zu erteilende Genehmigung des Bundes bedrohen das Projekt, das eine wirtschaftliche Belebung des ärmlichen ehemaligen indianischen Reservates verspricht, existentiell.

Im einzelnen geht es um die Verfassungsmäßigkeit elektronischer Spielgeräte gegenüber der bundesstaatlichen Verfassung und die Interessen von Casino-Betreibern wie Donald Trump in Atlantic City, die die näher an New York gelegene Konkurrenz fürchten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Streit, City, Casino, Indianer
Quelle: www.nypost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldverdienen ist für Mitarbeiter nicht alles: Netflix-Pause anstatt Stress
Fluggesellschaft Alitalia wohl nicht mehr zu retten
20 soziale Rechte: Flexible Arbeitszeiten in ganz Europa für Eltern geplant



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefälschte Lebensmittel: Europol-Fahnder entlarven Schummelnüsse und Fuselwein
Leipzig: Drei Jugendliche von aggressiven Männern südländischen Typs überfallen
Für 0 Euro: Das sind die billigsten Werbespots der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?