29.10.01 15:54 Uhr
 83
 

Attentat auf den Papst war ein Traum: Jetzt steht sie vor Gericht

Wie die italienische Polizei heute mitteilte, steht eine 44-jährige Frau vor Gericht, weil sie von einem Attentat auf den Papst träumte.
Der Traum beschäftigte sie dermaßen, dass sie fünf Mal die Polizei telefonisch darüber in Kenntnis setzte.

Bereits Ende September träumte die Frau von dem Attentat und belästigte damit die Polizei wiederholt.
Den Beamten wurde es nach mehreren Anrufen der 'Träumerin' zu bunt - sie verfolgten die Anrufe zurück und nahmen die Frau fest.

Jetzt muss sie sich wegen wiederholten Fehlalarms vor Gericht verantworten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gericht, Papst, Traum, Attentat
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Haus von Inzesttäter Josef Fritzl verkauft
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sahra Wagenknecht gibt Russia Today Interview und kritisiert Angela Merkel
Österreich: Haus von Inzesttäter Josef Fritzl verkauft
Forschung: Sicherheitsdaten lassen sich erraten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?