29.10.01 15:54 Uhr
 83
 

Attentat auf den Papst war ein Traum: Jetzt steht sie vor Gericht

Wie die italienische Polizei heute mitteilte, steht eine 44-jährige Frau vor Gericht, weil sie von einem Attentat auf den Papst träumte.
Der Traum beschäftigte sie dermaßen, dass sie fünf Mal die Polizei telefonisch darüber in Kenntnis setzte.

Bereits Ende September träumte die Frau von dem Attentat und belästigte damit die Polizei wiederholt.
Den Beamten wurde es nach mehreren Anrufen der 'Träumerin' zu bunt - sie verfolgten die Anrufe zurück und nahmen die Frau fest.

Jetzt muss sie sich wegen wiederholten Fehlalarms vor Gericht verantworten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gericht, Papst, Traum, Attentat
Quelle: www.afp.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Flugpassagier hatte lebenden Riesenhummer im Gepäck
Hamburg: Eiscafé-Kellner tritt Maus vor Augen der Gäste "zu Brei"
Lüneburg: Uhu verfängt sich in Fußballtor und muss von Polizei befreit werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
G20-Gipfel: Alkohol- und Sexeskapaden bei den Polizisten
Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?