29.10.01 15:07 Uhr
 9.081
 

RTL wird aufgefordert, sich öffentlich zu entschuldigen

Die jüdische Menschenrechtsorganisation des Simon Wiesenthal-Zentrums fordert den Kölner Fernsehsender RTL auf, sich öffentlich zu entschuldigen. Der Grund sei die Serie 'Die Wache', die am 18.Oktober ausgestrahlt wurde.

In der Serie wurden Klischees und Hass gefördert. In der Folge ging es um einen Juden, der wegen Mordes verhaftet wurde. Außerdem waren religiöse Symbole wie der Kandelaber Menorah und ein Davidstern zu sehen.

'Wir kennen die Folgen solch rassistischer Propaganda in Nazi-Deutschland' so Direktor Shimon Samuels.
RTL wird noch im Laufe des Tages Stellung dazu nehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giovanne-Elber
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: RTL
Quelle: www.chartradio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tatort"-Kommissar findet Harald Schmidts Ausstieg "unprofessionell"
Pädophilie-Verteidigung: Milo Yiannopoulos nicht mehr bei rechten Breitbart News
Tom Hanks veröffentlicht Erzählband über Schreibmaschinen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Behinderten-Betreuer nach schockierender "Wallraff"-Recherche nun freigestellt
Sydney: Randalierer entfernen aus Zug sämtliche Sitze
Schweden: Stadtrat fordert bezahlte Mittagspause, damit Angestellte Sex haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?