29.10.01 15:03 Uhr
 549
 

Anti-Terror-Koalition bröckelt: Ägypten fordert Stopp der Luftangriffe

Nach mehreren Wochen der Luftangriffe auf Afghanistan werden erste Stimmen innerhalb der Anti-Terror-Koalition laut, die eine Einstellung der Militäroperationen fordern. Als erster enger US-Verbündeter meldet sich diesbezüglich nun Ägypten zu Wort.

Regierungskreise sind der Ansicht, die USA hätten mit mehr Unterstützung aus der islamischen Welt rechnen können, wenn man die Zustimmung des UN-Sicherheitsrates eingeholt hätte. Die Angriffe sollten schnellstmöglich eingestellt werden.

Der Berater des ägyptischen Präsidenten Mubarak, Osama el-Baz, erklärte, die USA handelten unklug, sollten die Angriffe auch während des Ramadan fortgesetzt werden. Denn dann hätten sie wachsenden Widerstand der islamischen Verbündeten zu erwarten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, Ägypten, Koalition, Stopp
Quelle: www.nypost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auschwitz-Komitee hält Papst-Vergleich von KZ und Flüchtlingscamps für "legitim"
Alexander Gauland und Alice Weidel neues Spitzen-Duo der AfD
Bayerischer AfD-Chef Petr Bystron wird vom Verfassungsschutz beobachtet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN