29.10.01 14:26 Uhr
 121
 

Mann nach 1200 Anrufen bei der Polizei verhaftet

Wie das Metropolitan Police Department in Tokio heute berichtet, ist ein 62-jähriger Mann verhaftet worden, der innerhalb von knapp 4 Monaten mehr als 1200 Mal auf der Notrufnummer der Polizei angerufen hat.

Seine Anrufe hatten Inhalte wie zum Beispiel die Forderung nach der Mobilisierung von bewaffneten Panzern oder die Androhung ein Heiligengrab, den Yasakuni Shrine, zu zerstören.

Die 1254 Anrufe hatte der Präsident einer Immobilienfirma im Zeitraum vom 01.04. bis 24.07.2001 von seinem Haus aus getätigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zornworm
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Polizei, Haft, Anruf
Quelle: www.japantoday.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump behauptet: "Ich mag das Twittern gar nicht"
Bayern: Polizei stellt Waffensammlung mit zwei VW-Bussen sicher
Verschwörungstheoretiker behaupten, alter Mann auf Bild ist Elvis Presley



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?