29.10.01 10:56 Uhr
 3.697
 

Neuer Wurm verbreitet sich per Webseiten: ein Besuch reicht- infiziert

'in the wild' auch W32/Klez genannt, heißt der neue Wurm, vor dem Sophos warnt. Wieder werden bekannte Lücken in Microsoft Outlook und Express sowie im IE 5.01 und 5.5. In erster Linie wird der Wurm per HTML-Email verbreitet.

Aber auch Internetseiten können mit dem Wurm infiziert werden, so das eine .exe Datei ausgeführt wird, sobald man die Seite besucht hat. Infiziert werden das Windows Verzeichniss sowie die Registry. Außerdem verschickt er sich selber weiter.

Die Betreffzeile ändert der Wurm ständig selber, genauso wie den Namen des Datei- Anhangs der Email. Als Absender der Mail werden oft 'yahoo.com, hotmail.com oder sina.com' angegeben. Es gibt schon einen Patch gegen den Wurm.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Neuer, Besuch, Webseite, Wurm
Quelle: www.pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?