29.10.01 10:12 Uhr
 211
 

SMS: Nicht nur was für Jugendliche - Die Generationen verschmelzen

Laut einer Studie ist das Versenden von SMS mehr und mehr unter der älteren Bevölkerung beliebt. Hatten SMS bisher noch den Ruf, vorwiegend von Jugendlichen genutzt zu werden, wird diese Aussage nun durch 35 bis 54-jährige Nutzer korrigiert.

Vor allem in Japan und Deutschland wurden mehr internetfähige Mobiltelefone in dieser Altersgruppe verkauft. Deutschland ist in dieser Studie mit 36% mehr verkauften Handys noch hinter Japan mit 55 Prozent.

Nutzer zwischen 35 und 55 Jahren verschickten 20 % mehr SMS, als in vorigen Studien, die über 55jährigen schrieben insgesamt 14% mehr SMS. Die Mobinet-Studie wird alle sechs Monate weltweit durchgeführt. Befragt wurden 2400 Handy-Nutzer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [email protected]
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Jugend, Jugendliche, SMS, Generation
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?