29.10.01 09:02 Uhr
 104
 

eJay erwirkt Verfügung gegen Deutsche Börse

Die eJay AG hat vor der 2. Kammer für Handelssachen des Landgerichts Frankfurt am Main eine einstweilige Verfügung gegen die Deutsche Börse AG erwirkt.

Im vorgelegten Beschluss wird der Deutschen Börse AG untersagt, das geänderte Regelwerk Neuer Markt auf die Gesellschaft anzuwenden. Ein Ausschluss aus dem NEMAX ist also zunächst nicht möglich. Der Beschluss ist gleichbedeutend mit einer Fristverlängerung von sechs Monaten, womit eJay bis zum 01. April 2002 von den Ausschlusskriterien unberührt bleibt.

Die Aktie von eJay schloss am Freitag bei 0,52 Euro, ein Minus von 5,45 Prozent.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Börse, Verfügung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche haben 2016 rund 493 Millionen unbezahlte Überstunden angehäuft
Online-Handelsriese Amazon plant nun auch Ladengeschäfte in Deutschland
Porsche-Betriebsrat: E-Mails nach Feierabend sollen automatisch gelöscht werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Herr der Ringe"-Regisseur mit neuer Fantasy-Saga
Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?