29.10.01 08:34 Uhr
 74
 

Studie zu Viagra

In einer Studie der Universität von Alabama in Birmingham beweisen US-Wissenschaftler:
Nach längerer und regelmässiger Einnahme des Potenzmittels Viagra verliert der Wirkstoff seine Wirkung.

151 Männer nahmen im Auftrag der Wissenschaftler über einen Testzeitraum von zwei Jahren die Viagra Pille. Bei vielen von ihnen musste nach 18 Monaten die Dosis erhöht werden. Sie bekamen einfach keine Errektion mehr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Siegerland
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Viagra
Quelle: www.bildderfrau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die Kaffee trinken, bekommen seltener Leberkrebs
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung macht Kinder dick
Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bochum: Kinder mit Messer attackiert
Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?