29.10.01 06:26 Uhr
 37
 

Schweiz: Rechtsradikale und Ausländer in heftige Schlägerei verwickelt

Samstagnacht wurde die Polizei zu einer Schlägerei bei einer Halloween-Party in Solothurn (Schweiz) gerufen. Rechtsradikale und Ausländer befanden sich in heftigem Streit miteinander. Es waren ca. 30 Jugendliche.

Ein 17-jähriger Junge aus Jugoslawien wurde mit einem Messer in der Hand erwischt als er gerade einen Rechtsradikalen angriff. Die Jugendlichen rannten weg als sie das Aufgebot der Polizei erblickten, die mit 20 Mann am Schauplatz eintrafen.

Der 17jährige Jugoslawe wurde von der Polizei gefaßt und verhaftet.

Nach Aussage der Polizei sind in den letzten Tagen mehrere Jugendliche in Solothurn von Ausländern ausgeraubt und belästigt worden.


WebReporter: Pono
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Recht, Schlägerei, Ausländer, Schläger
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?