29.10.01 01:00 Uhr
 20
 

Hunderte auf der Flucht vor Überschwemmungen

In Uruguay sind nach heftigen Regenfällen die Menschen auf der Flucht vor Überschwemmungen. Ein Mensch wurde getötet.

Im Nachbarland Argentinien, das ebenfalls von Überschwemmungen heimgesucht wurde, mußten mehrere Hundert Menschen ihre Häuser verlassen. Die Provinz Buenos Aires ist dabei am schwersten betroffen.

Schon vergangenen Dienstag hatte Präsident Ferdinand de la Rua die Küstenregion zum Katastrophengebiet ausgerufen. Seither bringen sich fast 1000 Menschen vor den Überschwemmungen in Sicherheit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pono
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flucht, Fluch, Überschwemmung
Quelle: www.swissinfo.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung
Cottbus: Sterbendes Unfallopfer aus Ägypten von Männern angeblich verhöhnt
Soest: Schwarzfahrer treten Kontrolleur brutal zusammen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gregg Popovich, Star-Trainer in der NBA. gibt 5.000 Dollar Trinkgeld
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?