28.10.01 21:03 Uhr
 370
 

Wenn Katastrophe kommt, sind Medikamente kaum vorhanden

Die Experten meinen, dass nur wenige deutsche Bundesländer Medikamente für den Ernstfall haben. Laut dem Handelsblatt gibt es nur in Rheinland- Pfalz und Nordrhein-Westfalen genug Medikamente, um einen Ernstfall vorzubeugen.

In den letzten Jahren hat der Bund vieles abschaffen lassen. Diese Zivilschutzvorräte waren für den Verteidigungsfall. Die Probleme sollen aber schon erkannt worden sein, so das Bundesinnenministerium.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Angelsneverdie
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Medikament, Katastrophe
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?