28.10.01 20:34 Uhr
 981
 

Straw-Dementi: Keine 1000 Raketen auf 300 Ziele im Irak

SN berichtete über Tarik Asis (irakischer Vizepräsident), der behauptete, dass er von bevorstehenden Angriffen der amerikanisch-britischen Allianz wüsste. Er sprach davon, dass der Angriff auf 300 Ziele mit 1000 Raketen erfolgen werde.

Das sieht der britische Außenminister Jack Straw völlig anders und teilt mit, dass nichts in der Art gegen den Irak geplant ist. Es gäbe auch keinen Grund zu solchen Aktionen. Es existieren keine Beweise für irakische Terrorbeteiligungen in New York.

Ohnehin wäre das auch die letzte Option, meinte Straw. Mit Angriffen wäre erst dann zu rechnen, wenn alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft wären. Straw eindeutig: 'Irak wurde nicht als Ziel ausersehen'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: grafikwelt
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Irak, Rakete, 300, Dementi
Quelle: afp.sharelook.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?