28.10.01 19:04 Uhr
 1.377
 

Tauch-Rekordversuch endet tödlich : Der Attersee und seine "Helden"

Zwei Taucher wollten gestern nachmittag ihren eigenen Rekord in Tieftauchen überbieten. Dabei musste aber einer der beiden sein Leben lassen.

In 100 Metern Tiefe geriet einer der Deutschen, wegen Tauchproblemen in Panik, die normale Auftauch-geschwindigkeit wurde von ihm überschritten. Sein Partner brauchte für die Strecke 45 Minuten, der in Panik geratene wesentlich weniger.

Die Leiche des 39 Jahre alten Mannes wurde noch am gleichen Tag, zwölf Meter unter dem Wasserspiegel geborgen. Der Attersee forderte laut polizeilicher Auskunft bereits in diesem Jahr drei Tote.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: martinsabutsch
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Rekord
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?