28.10.01 12:46 Uhr
 949
 

Microsoft betreibt "massives Lobbying" gegenüber dem Bundestag

Der Bundestag diskutiert momentan alle 5000 PC's auf Linux umzurüsten, und Windows NT zu verbannen.

Davon bekam nun Microsoft Wind, und verbreitet Angst und Schrecken bei den Verantwortlichen im Bundestag. Microsoft argumentiert z.B. damit, dass das Open-Source Produkt Linux nicht bei großen Verwaltungen funktioniert.

Dazu Bundestagsabgeordnete Jörg Tauss: 'Mein Wunsch wäre es, den Bundestag zur Microsoft-freien Zone zu erklären.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleinenase
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Bundestag, Lobby
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?